Friedrich Ebert Grundschule Karlsruhe


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Waldklassenzimmer 3

Galerie > Album 2012/13

Die Klasse 3a besuchte am Donnerstag, den 27.06.2013 das Waldklassenzimmer. Hier ein Bericht von Ronja:

Nach dem Aussteigen aus dem Bus mussten wir noch ein wenig warten, weil wir ein paar Minuten zu früh angekommen sind. Erst in der Ferne erkannten wir dann plötzlich zuerst Ronja, den Hund von Michael, dem Förster. Dieser tauchte auch sogleich auf und alle gemeinsam begannen wir, durch den Wald zu laufen. Als wir an einer Stelle ankamen, an der sich die Wildschweine immer saubermachten, hielten wir erst einmal dort an, um alles genau erklärt zu bekommen. An den Bäumen trocknen die Wildschweine sich ab, bevor sie im Schlamm ein ausgiebiges Schlammbad nehmen. Dies tun sie aus dem Grund, dass sie mit Hilfe des Schlammbades lästige Tiere wie Mücken, Zecken und Bremsen von ihrer Haut entfernen können. Das abschließende Abreiben an den Bäumen hilft ihnen gegen das Ungeziefer.

Kurze Zeit später kamen wir an einen schönen Ort, welcher uns allen sehr gut gefallen hat. Dort aßen wir zuerst einmal etwas, dann spielten wir noch tolle Spiele. Wir bekamen Karten, mussten uns jeweils zu zwei Paaren zusammenfinden und dann musste jedes Paar die Geräusche des Tieres auf der Karte nachmachen. Das nächste Spiel bestand darin, dass wir die Aufgabe gestellt bekamen, ein Vogelnest zu bauen. Nach dem Bau wurde genau überprüft, ob es bei einem Sturm auch ja nicht wegfliegen würde. Als nächstes erhielten wir eine Wäscheklammer. Diese sollte den Sachnabel unseres Küken darstellen. Dann legte Michael bunte Streichhölzer auf den Waldboden, welche wir als Würmer benutzen mussten. Wir hoben sie vom Boden auf und legten sie in unser Nest. Michael versuchte, uns unsere Würmer zu stehlen, doch wir waren schlauer: Wir jagten ihn weg, um unsere Küken zu beschützen. Wir waren ganz schön stolz auf uns selbst!

Als auch diese Aufgabe erledigt war, durften wir wieder auf den Spielplatz beim Waldklassenzimmer. Dort und im Labyrinth konnten wir noch ein wenig spielen.

Zu schnell ging die Zeit vorbei und die Lehrerin rief uns alle wieder zusammen, denn wir mussten schnell nach Hause fahren. So schnell war unser toller Ausflug schon wieder beendet, dabei wären wir so gerne noch dort geblieben!Aber alles hat ja irgendwann mal ein Ende, auch wenn es noch so viel Spaß gemacht hat!

Home | Unsere Schule | Termine | Aktuelle Berichte | Förderverein | Team | Eltern | GSFörderklasse | Schulentwicklung | Jahrgangsgem. Projektunterricht | AGs | Kooperationen | Galerie | Nützliches | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü