Friedrich Ebert Grundschule Karlsruhe


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


GS-Förderklasse

GSFörderklasse

Lehrerin der Grundschulförderklasse ist Frau Palenga-Ganz

Die Grundschulförderklasse ist eine vorschulische Einrichtung zwischen Kindergarten und Grundschule. Sie hat die Aufgabe, schulpflichtige, jedoch für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellte Kinder zur Schulreife bzw. zur Grundschulfähigkeit zu führen. Es gehört nicht zu den Aufgaben der Grundschulförderklasse, die Inhalte der ersten Klasse vorwegzunehmen.

In die Grundschulförderklasse der Friedrich-Ebert-Schule werden die vom Schulbesuch zurückgestellten Kinder des eigenen Schulbezirks sowie die Kinder aus der Weinbrenner-, Hardt-, Drais-, und Gutenbergschule aufgenommen. Der Besuch der Grundschulförderklasse ist kostenlos, für weiter als einen Kilometer entfernt wohnende Kinder wird ein Fahrdienst organisiert. In der Regel besuchen mindestens 15 Kinder die Klasse.

Gründe für eine Zurückstellung können Entwicklungsverzögerungen im körperlichen, kognitiven und sozial-emotionales Bereich sein. Durch freies Spiel und gezielte Angebote sollen diese Defizite im Laufe eines Schuljahres ausgeglichen werden. Im Vordergrund stehen dabei das soziale Lernen innerhalb einer Gruppe sowie die ganzheitliche Entwicklung und Entfaltung der Persönlichkeit des Kindes.

Die organisatorische Arbeitsplanung und die Lerninhalte richten sich nach den pädagogischen Erfordernissen und spezifischen Bedürfnissen der jeweiligen Kindergruppe; sie sollten so flexibel sein, dass sie ein Lernen in Teilgruppen und in der Gesamtgruppe ermöglichen. Ein Stundenplan setzt also nur den zeitlichen Rahmen, wann der Tag in der Klasse beginnt und endet, wann Pausen oder Turnstunden stattfinden.

Der Tagesablauf wird strukturiert durch:

  • Morgenkreis
  • Aufgabenstellungen für die Gesamtgruppe
  • Freispiel- und Freiarbeitsphasen
  • Bewegungspausen
  • Gemeinsames Frühstück
  • Teilgruppenarbeit


In der Regel nimmt jedes Kind einmal wöchentlich an einer Förderstunde in der Kleingruppe teil (2-4 Kinder) und erhält hier zusätzlich individuelle Hilfe und Unterstützung je nach Förderbedarf.

Bei Bedarf finden Kooperationen mit Lehrkräften der Srachheilschule, der Förderschule und der Schule für Erziehungshilfe statt.

Lern- und Förderbereiche:

  • Freies und strukturiertes Spiel
  • Motivation, Ausdauer, Konzentration
  • Entfaltung und Förderung des Sprachvermögens
  • Förderung der Wahrnehmungs- und Denkfähigkeit
  • Soziales Lernen
  • Rhythmisch - musikalische Erziehung
  • Bewegungserziehung / Grob- und Feinmotorik
  • Ästhetische Erziehung
  • Natur- und Sachbegegnung


Besondere Schwerpunkte der Arbeit in der Grundschulförderklasse sind die Spracherziehung, die Förderung der Wahrnehmung und der Feinmotorik. Ferner werden diejenigen Fähigkeiten und Fertigkeiten gezielt gefördert, die für den erfolgreichen Besuch der 1. Klasse wichtig sind. Zum Beispiel das Unterscheiden von Farben, Formen und Mengen oder das Hören und Unterscheiden von Lauten. Dies ist sowohl für den Leselernprozess als auch für den späteren Mathematikunterricht von Bedeutung.

Durch das Jahr in der Grundschulförderklasse lernen die Kinder die Abläufe und den Alltag an der Schule bereits gut kennen. Sie nehmen nach Möglichkeit an allen Schulveranstaltungen, Projekttagen, Theaterbesuchen und Schulfesten teil.


Home | Unsere Schule | Termine | Aktuelle Berichte | Förderverein | Team | Eltern | GSFörderklasse | Schulentwicklung | Schulaktionen und Projekte | AGs | Kooperationen | Galerie | Nützliches | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü